Wir verwenden Cookies, um Ihr Shoppingerlebnis zu verbessern. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, akzeptieren Sie die Cookie-Policy. OKDatenschutz

Flutendes Teichlebermoos - Riccia fluitans

Artikel-Nr.: 247
(0)
4,79 € *
 
Lieferzeit: 1 bis 3 Tage
  • Beschreibung
  • wird umgangssprachlich auch als "Untergetauchtes Sternlebermoos" bezeichnet. Obwohl die Bezeichnung recht irreführend ist, da diese Moosart an der Oberfläche schwimmt, solange man es nicht an Steinen, Wurzeln oder sonstigen Gegenständen festbindet. Das Flutende Teichlebermoos ist in der gesamten Welt beheimatet. Es wächst  in nährstoffreichen, leicht fließenden bis stillen Gewässern. Es ist recht robust und kommt sogar bis zu 6 Monaten Trockenheit aus wo es in ausgetrockneten Tümpeln als Landform weiter wächst. Das Teichlebermoos eignet sich auch als winterharte Schwimmpflanze für den Gartenteich.

    Die Gestaltungsmöglichkeiten vom Flutenden Teichlebermoos:
    In der Aquaristik wurde es erst durch den Aqua-Scaper Takashi Amano bekannt,
    der es auf Steinen und Wurzeln festband und mit dem Flutdenden Teichlebermoos beeindruckende Unterwasserlandschaften schuf. Mit diesem Moos lassen sich
    hervorragend Baumkronen gestalten, oder aufgebunden an flachen Steinen schöne hellgüne Bodendecker herstellen. Das helle Grün bildet einen hervorragenden Kontrast zu den üblichen dunkleren Pflanzen. Eine schöne Idee ist es auch das Flutende Teichleberoos an die Filtermatte des HMF zu binden. Hamburger Mattenfilter sind die einfachsten und besten Luftbetriebenden Filter auf dem Markt. Leider passt die Optik der Filtermatte, gar nicht ins Bild einer schönen Aquarienlandschaft. Wenn man an ihr jedoch Moos aufbindet, wird sie mit der Zeit zu einem echten Blickfang, der das ganze Aquarium aufwertet.

    Alternativ zum aufbinden kann man das Riccia fluitans auch einfach an der Wasseroberfläche schwimmen lassen wo es schöne dichte Polster bildet. Dies schafft unter Wasser schattige Bereiche und Jungfische lieben es sich in diesem Labyrinth von unzähligen Verzweigungen, vor Fressfeinden zu schützen. Garnelen lieben dieses Moos, da es mit der Zeit von kleinen Mikroorganismen besiedelt wird, welche Ihnen als Hauptnahrungsquelle diesen.

    Die Pflege des Flutenden Teichlebermoos - Riccia fluitans: Das Flutende Teichlebermoos ist eine recht einfach zu pflegende Wasserpflanze ohne allzu große Ansprüche. Die einzigste Bedingung stellt es an einer ausreichenden Menge an Licht. Lässt man es an der Wasseroberfläche schwimmen bekommt es ohnehin immer ausreichend Licht und man muss sich bis auf einen regelmäßigen Rückschnitt, wenn es zu viel beschattet, um nichts weiter zu kümmern. Etwas anspruchsvoller ist das Riccia fluitans wenn man es an Gegenständen aufbindet. Hier sollte unbedingt auf eine gute Beleuchtung geachtet werden. CO2 regt bei der untergetauchten Variante das Wachstum enorm an. Das Teichlebermoos wächst sehr schnell und hat deshalb einen hohen Nährstoffbedarf. Fehlen dem Moos Nährstoffe, merkt man dies schnell an einem stagnierenden Wachstum. Wir empfehlen deshalb regelmäßige Wasserwechsel und die Düngung mit einem Volldünger. Diesbezüglich bieten wir den Volldünger "Andys Pflanzen Elixier", in unserem Shop an. Wichtig zu wissen ist auch das sich dieses Moos über Teilung vermehrt. Wenn man es einmal im Aquarium hat ist es schwer es wieder vollständig zu entfernen, da bereits aus kleinsten Pflanzenteilchen neue Moospolster entstehen.

    Kurzinformationen:

    • Wissenschaftlicher Name: Riccia fluitans
    • Schwierigkeitsgrad: einfach
    • Wachstum: schnell
    • Lichtbedarf: hoch
    • Wassertemperatur: 4-30°C
    • Wasserhärte: weich - hart
    • pH-Wert: 5 - 7,5
    • CO2: begünstigt schnelles Wachstum, ist aber nicht zwingend nötig
    • Verwendung: Aquarien, Gartenteiche, Terrarien, Aqua-Scaping, Vordergrund, Schwimmpflanze
    • Besonderheiten: Kann im Gartenteich kultiviert werden. Ist winterhart